Kontakt

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns sehr freuen, von Ihnen zu hören.

Ganz besonders natürlich, wenn Sie Interesse daran haben, eine unserer Wohnungen zu erwerben, aber auch dann, wenn Sie vorhaben eine Immobilie oder ein Grundstück zu verkaufen.

Machen Sie den ersten Schritt. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


RLH Wohnungsbau GmbH
Nordendstraße 48
64546 Mörfelden – Walldorf

Tel.: +49 6105 455 180 0
Fax: +49 6105 455 180 2

E-Mail: info(at)rlh-wohnungsbau.de
Web: www.rlh-wohnungsbau.de

Sommer, Sonne, Grillvergnügen. Ist grillen auf meinem Balkon, der Terrasse oder im Garten erlaubt?

Sommer, Sonne, Grillvergnügen.
Ist grillen auf meinem Balkon, der Terrasse oder im Garten erlaubt?

Darf ich eigentlich auf meinem Balkon, der Terrasse oder im Garten grillen? Im Grunde genommen ja. Sie sollten dabei jedoch Rücksicht auf die Nachbarn nehmen, also eine allzu starke Beeinträchtigung durch Rauch, Ruß und Gerüche vermeiden. Und klar sollte auch sein, dass der Grill nicht unbedingt genau unter dem Schlafzimmerfenster der Nachbarn stehen sollte.  Sonst können diese vor lauter Dunst nicht mehr ruhig schlafen. Sorgen Sie also beim Grillen für den nötigen Abstand, beachten die die Windrichtung oder benutzen Sie idealerweise einen unproblematischen Elektrogrill.

Wie oft darf ich denn grillen? Auch das Grillen grundsätzlich erlaubt ist, gehen die Meinungen darüber, wie oft man grillen darf, doch weit auseinander. Dazu gibt es auch schon zahlreiche Gerichtsentscheidungen. Sie reichen von einmal monatlich zwischen April und September, über fünfmal im Jahr bis zu dreimal pro Saison und maximal insgesamt sechs Stunden. Im Zweifel lohnt es sich immer, vor der Grillparty die Nachbarn zu informieren und so sicherzustellen, dass es keinen Ärger gibt. Auch wenn nur gelegentlich gegrillt wird, muss die Beeinträchtigung der Nachbarn so gering wie möglich gehalten werden. Im schlimmsten Fall wird eine verrauchte Grillparty als Ordnungswidrigkeit bewertet, die mit einer Geldbuße belegt werden kann.

Außerdem sollten Sie beim Grillen auf dem Balkon unbedingt die Nachtruhe beachten. Diese beginnt um 22 Uhr und endet um sieben Uhr morgens. Während dieser Zeit darf auf dem Balkon kein Lärm entstehen, durch den sich die Nachbarn gestört fühlen könnten.

Wer in einer Eigentümergemeinschaft wohnt, sollte unbedingt einen Blick in die Gemeinschaftsordnung werfen. Dort könnte das Grillen reglementiert sein. Es lässt sich also nicht verallgemeinern, wie oft und mit welchem Grill das Grillen auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten gestattet ist, eins gilt jedoch für alle Grillfeste: Rücksichtnahme auf die Nachbarn ist oberstes Gebot. Kündigen Sie das Grillen an oder laden Sie Ihre Nachbarn dazu ein, denn die Erfahrung zeigt, wer eingeladen ist, fühlt sich weniger durch eventuellen Lärm oder Rauch gestört.

Zurück zur Übersicht